Schleifmittel

Schleifmittel

Glätten mit dem richtigen Schleifmittel

In dieser Kategorie finden Sie alle Verbrauchsmaterialien rund um's Schleifen. Mit Schleifscheiben, Schleifbändern und Schleifpapier sollen Holz und andere Werkstoffe mit einer glatten Oberfläche ausgestattet werden. Dies erscheint hochwertig und bringt das Werkstück besonders zur Geltung. Dabei ist es egal, ob diese Arbeit von Hand oder mit einer Maschine erledigt wird. Weiterlesen...

Art.-Nr. V-DS4050-80
9,15
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. 93186
15,50 UVP 19,72 
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. V-DS4030-80
ab 7,02
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. V-F204221
ab 75,17 UVP 120,06 
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. V-DBKMT614-60
19,30
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. V-ZABR-ST080-10
ab 8,71
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. V-DF125-60
12,47
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. V-DS403000
ab 15,40
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. V-DS4205-60
ab 13,15
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz

Was sind Schleifmittel?

Als Schleifmittel werden Hartstoffkörner bezeichnet, die zum Materialabtrag eingesetzt werden. Der Kornwerkstoff von Schleifmitteln sollte möglichst hart und zäh sein, damit vom Werkstück Material abgetragen wird und die Schleifkörner lange scharf bleiben.

Schleifpapier, auch als Glas-, Sand- oder Schmirgelpapier bezeichnet, ist ein Hilfsmittel bei der Oberflächenbearbeitung durch Schleifen. Schleifpapier wird verwendet, um raue Oberflächen zu glätten oder um Kanten zu brechen. Es ist auch für größeren Materialabtrag geeignet. Schleifpapiere werden u. a. für Holz, Metall, Lack und Naturstein verwendet.

Schleifleinen wird wie Schleifpapier verwendet, allerdings besteht hier das Trägermaterial aus Gewebe (früher Leinen). Schleifleinen ist stärker mechanisch belastbar, somit wird eine höhere Lebensdauer erreicht. Damit ist auch maschinelles Schleifen möglich, z. B. mit einem Bandschleifer.

Körnung – welche für was?

Schleifpapier oder Schleifgewebe sind in verschiedenen Körnungen erhältlich. Die Zahl der Körnung ist in der Regel auf der Rückseite angegeben. Je größer die Zahl, desto feiner die Körnung.

Körnung und Verwendung

grob: 6–30 | Entfernen von Leim- und Farbschichten
mittel: 36–80 | Grobes Vorschleifen roher Holzflächen
fein: 100–180 | Feinschleifen roher Holzflächen
sehr fein: 220–1000 | Nachschleifen gewässerter, grundierter und lackierter Flächen

Welche Arten von Schleifmittel gibt es?

Korund

Korund ist das am häufigsten eingesetzte Schleifmittel. Seine Härte steigt mit dem Reinheitsgrad, der an der Farbe erkennbar ist. Die Zähigkeit kann demgegenüber durch Zusatz von Metalloxiden und Erhöhung der Abkühlgeschwindigkeit bei der Herstellung des Schleifmittels gesteigert werden.

Diamant

Eine Diamanttrennscheibe ist eine kreisförmige Scheibe, die zum Schneiden von Steinzeug, Granit, Marmor, Klinker, Glas, Ofenkacheln, Naturstein und Kunststein, Beton, Gipsplatten, Fliesen, Ziegel und vielen weiteren Materialien, genutzt wird. Am äußeren Rand verfügen die Diamanttrennscheiben über einen ca. 1 cm breiten Diamantbesatz, der selbst härteste Materialien wie Feinsteinzeug mühelos schneidet.

Wie werden Schleifmittel unterschieden?

Schleifbänder für Band- und Kantenschleifmaschinen

Ein Schleifband ist ein ringförmig verklebtes Schleifpapier unterschiedlicher Länge, Breite und Körnung zum Einspannen in einem Bandschleifer. Für jedes Gerät gibt es die passenden Abmessungen. Zu beachten ist die Laufrichtung, welche innen aufgedruckt ist. Setzt man das Schleifband falsch ein, läuft es rückwärts und die Klebestelle reißt nach kurzer Zeit.

Schleifhülsen und Schleifzylinder

Schleifhülsen sind ebenso wie Schleifbänder kreisförmig geschlossene Werkmittel, die auf dafür vorgesehene Walzen gespannt werden können. Es gibt sie in verschiedenen Formen, Größen und aus verschiedenem Material. Schleifhülsen können auf dafür vorgesehene Walzen, sogenannte Schleifzylinder, gespannt werden kann.

Schleifscheiben/ Schleifpads für Handmaschinen (Winkelschleifer, Vibrationschleifer, u.a.)

Für alle Winkelschleifer gibt es passende Schleifscheiben. Entscheidend hierbei ist die Form sowie ggfs. der Durchmesser/ Abmessungen. Die Schleifscheiben werden entweder geklemmt oder per Klett befestigt.

(Hand-) Schleifpapier & Schleifklötze

Schleifpapier kann entweder auf die gewünschte Form zugeschnitten oder in einer passenden Form gekauft werden. Das Schleifen mit Hand funktioniert am besten, wenn man das Schleifpapier um einen Holzklotz oder Kork-Klotz wickelt. Die komfortablere Methode ist ein speziell geformter Schleifklotz, der noch bequemer in der Hand liegt.

Schleifvlies

Neben dem Schleifen von Lack oder Holz ist es auch zum Entgraten, Reinigen sowie Mattieren bestens geeignet.

Schleifschwamm/ Schleifkissen

Mit einem Schleifschwamm/ Schleifkissen spart man sich den „Klotz“. Der Schleifschwamm oder das Schleifkissen in der Größe eines Handpads liegt er sehr gut in der Hand und wird hauptsächlich zum Schleifen von Profilen, Kanten und Falzen verwendet.

Fächerschleifscheiben

Fächerschleifscheiben bestehen aus Schleifmittellamellen, die überlappend angeordnet sind. Die Anordnung der Lamellen gewährleistet hohe Flexibilität und gleichmäßig hohe Schleifleistung. Die Vorteile gegenüber der Schruppscheibe liegen in der höheren Aggressivität, im niedrigen Lärmpegel und dem gleichmäßigen Schliffbild bis zum restlosen Verbrauch des Werkzeugs. Ebenfalls ist die Hand-Arm-Belastung des Arbeiters durch geringere Vibration und ein weicheres Schleifen deutlich geringer. Fächerschleifscheiben sind besonders für den Grob- und Zwischenschliff geeignet. Sie werden auf allen Winkelschleifern ohne Stützteller eingesetzt.

Schleifgitter

Ein Schleifgitter ist für die professionelle Bearbeitung von Holz-Fußböden geeignet. Schleifgitter bestehen aus einem netzartigen, runden Gittergewebe. Ein Schleifgitter kann auf einer normalen Tellerschleifmaschine eingesetzt werden. Es ist für die professionelle Bearbeitung von Holz-Fußböden geeignet.