Drechselwerkzeug

Drechselwerkzeug für Profis

Drechseleisen in Profiqualität

Drechsel-Profis brauchen verschiedene Werkzeuge: klassische wie Flachmeißel, Querholz- und Langholzröhren, Abstecher und Ausdrehhaken.  Aber auch Spezialwerkzeug wie Tiefendrehwerkzeug oder Ringschneider ist beim Drechsler gefragt.  Je nachdem, welche Werkstücke man fertigen will, wird unterschiedliches Werkzeug benötigt.  Jedes Drechseleisen hat seine eigene Klingengeometrie und seine eigene Funktion, manche arbeiten eine Kerbe ins Holz, mit anderen fertigen Sie eine gleichmäßige Hohlkehle. 

Eine Beschreibung und Erklärung der verschiedenen Drechseleisen finden Sie hier... Weiterlesen

Art.-Nr. V-DC2319BB
ab 43,80
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt
Art.-Nr. DC268A2NK
18,90
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DC268A3NK
19,50
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DC268ANK
55,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DC296AK
118,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DCMIDIREV1U
99,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DCREV08
59,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DCREV22
29,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DCREVTEX
69,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DWI-KV102
239,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DWI-WAH1016
59,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DZT-SWAN5
115,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. DZT-TOOL5
107,00
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Art.-Nr. V-DC2319NK
ab 58,80
inkl. MwSt
Vergleichenswap_horiz
Zum Produkt

Welches Drechselmesser für welche Arbeiten?

Abstecher

Mit dem Abstechstahl stechen Sie Nuten oder glatte Flächen in den Holz-Rohling. Diesen gibt es in verschiedenen Breiten. Der Abstechstahl dient vor allem zum Abstechen von Langholzarbeiten. Wenn möglich, können Sie dafür auch den Meißel (siehe unten) nutzen – mit ihm sind in der Regel glattere Oberflächen möglich. Der Abstechstahl sollte gewählt werden, wenn es schnell gehen soll oder materialsparend gearbeitet werden muss, wie zum Beispiel bei teuren Edel-Hölzern.

Der Plattenstahl wird verwendet, um tiefliegende schmale Platten, welche mit dem Meissel unerreichbar wären, zu drehen. Der Schneidwinkel variiert auch bei diesem Werkzeug je nach Härte des Holzes.
Die Breite des Plattenstahles ist entsprechend der zu drechselnden Platte zu wählen.

Der Unterschied zwischen dem Plattenstahl und dem Abstechstahl ist, dass der Abstechstahl einen konischen Querschnitt aufweist, damit dieser durch die kleinere Fläche, die mit dem Holz in Kontakt kommt, weniger Reibungswärme erzeugt.


Hohleisen oder Röhren

Röhren, auch Hohlmeißel genannt und mit runder Schneide versehen, sind die am häufigsten benötigten Eisen. Je nach Größe des Hohleisens spricht man von Schruppröhre (etwa 30mm), Formröhre (etwa 20mm) und Detailröhre (etwa 10mm).

Schruppröhre

Die (breitere) Schruppröhre wird verwendet, um die erste Arbeit an der Drechselbank zu leisten.  Sie wird zum Runddrehen des in der Grundfläche eckigen Rohlings oder bei anderen groben Abtragungen benutzt. Mit dem Schrubbeisen wird zunächst die grobe Kontur geformt. Dank des vergleichsweise flachen Schliffs können mit ihm auch Kanten bearbeitet werden. Heute werden meist breite Klingen mit muschelförmigem bis halbrunden Profil verwendet, die an der schneidenden Kante gerade bis leicht konvex sind. Der Schneidwinkel beträgt in etwa 35° bis 45°. Die Schruppröhre, auch Schrot- oder Schroppröhre genannt, arbeitet am besten in weichen bis mittelharten Hölzern.

Detail-, Spindel- oder Formröhre

Die Detail-, Spindel- oder Formröhre sind schmalere Hohleisen und dienen der feineren Bearbeitung und dem Drehen von konkaven (= nach innen gewölbten) Formen. Die Formröhre dient ebenfalls zum feinerem Kehlen und Wölben. Mit diesem Werkzeug erhält das Werkstück beinahe all seine geschweiften Formen. Formröhren gibt es in vielen Größen und Blattstärken, auch unterscheiden sich die Anschliffformen und Winkel je nach Einsatzgebiet und Vorlieben des Drechslers. Die Blattdicke muss größer sein je härter das Holz ist, um Schwingungen oder Vibrationen zu vermeiden. Für das Drehen von ovalen Formen kann es von Vorteil sein, wenn die Röhre spitzer als üblicherweise halbkreisförmig angeschliffen ist.

In letzter Zeit hat sich der sog. Fingernagelanschliff durchgesetzt, bei dem die seitlichen Flanken der Fase weit zurückgeschliffen werden.

Schüssel- oder Schalenröhreöhre

Die Schüssel- oder Schalenröhreöhre werden, wie der Name schon sagt, verwendet, um Schalen innen auszudrehen. Mit entsprechendem Anschliff kann diese Röhre auch für größere Langholzarbeiten verwendet werden. Meist sind diese aus vollem Rundstahl mit entsprechend starken Flanken gefräst, um ein Flattern des Werkzeuges bei grösseren Überhängen zu minimieren. Schüsselröhren werden mit unterschiedlichen Kerbenformen produziert (V-Form oder U-Form) und mit verschiedenen Anschliffen versehen (Gerader Anschliff, Fingernagelanschliff, Celtic grind). 


Meißel oder Flachmeißel

Ein unentbehrliches Werkzeug für fast alle anfallenden Arbeiten stellt der Meißel dar. Der Drehmeißel schneidet Kerben sowie Rund- und Kegelformen. Der Drehmeißel wird zum Schlichten von geraden oder gewölbten Oberflächen verwendet. Als "Schlichten" bezeichnet man das Glätten der noch unebenen Drechselfäche nachdem Runden des Rohlings. Soweit es die Form des Werkstückes gestattet, ist dem Schlichten mit dem Meissel gegenüber dem Schlichten mit der Röhre immer vorzuziehen. Mit dem Meißel erreichen Sie die glattesten Oberflächen. Auch für das Abstechen und Einstechen nutzen Sie einen Meißel, den Sie leicht am beidseitigen Schliff erkennen.  Auch für konvexe, das heißt nach außen gewölbte Formen, ist der Meißel das Drechseleisen der ersten Wahl.


Das Blatt des Meissels verjüngt sich in seiner Stärke oder ist gerade und am Ende wird beidseitig eine Fase im Winkel von 35° – 45° angeschliffen. Die Vorderkante ist darüber hinaus schräg geformt. Daraus ergeben sich oben ein spitzer Winkel und unten ein stumpfer Winkel. Um diese Winkel zu bezeichnen, spricht der Drechsler von der „Ecke“ für die Seite mit dem stumpfen Winkel, und von der „Spitze“ für die Seite mit dem spitzen Winkel. Mit der Spitze wird abgestochen, mit der Ecke werden Rundungen gedreht.

Meißel sind auch mit ovalem Querschnitt im Handel erhältlich. Ein ovaler Querschnitt fördert ein sachtes Gleiten an der Handauflage.

Spezialwerkzeug

Weiteres Spezialwerkzeug für Spiralling zum Verzieren der Werkstücke oder für Hollowing zum Aushöhlen gibt es auf dem Markt und sind für die Profis unter den Drechslern ein gute Ergänzung zur Standard-Ausrüstung.

Welche Drechseleisen brauche ich, wenn ich mit dem Holzdrechseln beginnen will?

Am häufigsten werden Röhren (wie Schruppröhre und Formröhre) sowie der Drehmeißel benötigt. Anfängern sei empfohlen, den Umgang mit dem Meißel gut zu üben, um das Werkstück in bestmöglicher Oberflächengüte fertig drechseln zu können.

Aus welchem Material bestehen die Drechseleisen?

Drechselwerkzeuge gibt es in verschiedenen Stahlqualitäten: Stahl, Werkzeugstahl und HSS. Es sind auch Werkzeuge aus „Powdered Metal“( pulvermetallurgisch hergestelltem Stahl) und "CYROGENIC" (kältebehandelt bei minus 185°) am Markt. Diese Stähle bieten eine noch bessere Standzeit und sind dank des dichten Gefüges leichter zu schleifen.

Da es beim Drechseln nötig ist die Werkzeuge oftmals zu schärfen, bieten sich Werkzeuge aus härterem Stahl an, da diese die Schneide länger halten können, als solche aus weicheren Stählen. Eine extrem scharfe Schneide ist wichtig für einen sauberen Schnitt mit guter Holzoberfläche.

Gute Drechselmesser sind heute aus HSS (Hochleistungs-Schnell-Stahl) gefertigt. Dies ergibt eine hohe Standzeit der Schneide und ein Verbrennen beim Schleifen wird dadurch verhindert.

Welche Griffe gibt es bei Drechsemesser?

Bei den Drechseleisen wurden in der Vergangenheit immer wieder neue "ultimative" Griffe entwickelt. Trotzdem sind viele erfolgreiche Drechsler bei den klassischen Formen geblieben oder zu ihnen zurückgekehrt. Menschenhände sind so individuell dass jeder selber das Passende für seine Hand finden sollte.

Kommen Sie in unseren Ausstellungsräumen in Leutkirch vorbei und nehmen Ihre neuen Werkzeuge in die Hände.  Gerne beraten wir Sie über den Einsatzbereich der unterschiedlichen Werkzeuge persönlich.

Wo soll ich mein Drechselwerkzeug kaufen?

Wer billig kauft, kauft oftmals teuer. Dieser Spruch hat gerade in Bezug auf Drechselwerkzeuge eine besonders große Bedeutung. Billige und in Massen produzierte Werkzeuge, die meist aus Fernost kommen, erfüllen leider oft nicht  unseren europäischen Qualitätsanspruch. Die Unterschiede zu Qualitätswerkzeugen wird meist spätestens bei fortgeschrittenen Drechselarbeiten klar.

Außerdem haben viele Drechselwerkzeuge am Markt keinen fachgerechten Anschliff, sondern einen reinen, nicht bearbeiteten Industrieanschliff.  Der Grund liegt darin, dass es für die Herstellung eines fachlich richtigen Schliffes keine Maschinen gibt, sondern dieser von Hand ausgeführt werden muss.

Bei den Drechselmessern gilt Crown Hand Tools aus England als einer der besten Hersteller weltweit. Das Familienunternehmen fertigt seine Drechselwerkzeuge noch mit viel Handarbeit. So entstehen funktionale als auch innovative Werkzeuge, die ergonomisch in der Hand liegen und dazu noch schön anzuschauen sind.
Von Schüsselröhren über Schruppröhren und Flachstähle bis hin zu Feinabstechern finden Drechsler hier stets das passende Werkzeug.  Aber auch die Marken Drechselmeister, Robert Sorby und einige andere, die Sie bei uns im Shop finden, liefern sehr gute Qualität.

Im mima-Shop finden Sie eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Drechselwerkzeugen, die Sie sicher überzeugen werden.  Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der Drechselwerkzeuge, falls Sie sich unsicher sind oder Fragen haben.

Woran erkenne ich, dass das Drechseleisen geschliffen werden muss?

Das Holz leistet dem Schnitt zunehmend Widerstand. Geschabtes Mehl statt feiner Späne sind das Ergebnis.  Und eine grobe, raue Oberfläche, die Sie später aufwendig glätten müssen, verstößt gegen jede Drechslerehre.  Das Schleifen der Eisen ist eine für fachgerechtes Drechseln entscheidende Fertigkeit. Und es ist nicht einfacher als das Drechseln selbst.

Wie schärft man Drechselmesser?

Der Schärfprozess erfordert sehr viel Übung oder passende Ausstattung, um eine perfekte, reproduzierbare Schneide zu erhalten.

Drechselwerkzeuge sollten vor der ersten Verwendung geschliffen werden, aber auch während des Arbeitens wird es immer wieder notwendig sein diese nachzuschäften. Das richtige Schärfen setzt sich aus zwei Schritten zusammen:

1. Schritt: Schleifen mit Schleifmaschine bzw. auf der Drechselbank


Dafür stehen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung: Das Schärfen mit Schleifmaschine (Schleifbock), mit Nass-Schleifer oder das Schleifen auf der Drechselbank.

2. Schritt: Abziehen des Werkzeuges

Nach dem Schleifen ist ein Abziehen des Werkzeuges notwendig. Dafür gibt es eine Reihe von Abziehwerkzeugen aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Formen. Somit ist für jedes Drechselwerkzeug die richtige Abziehmethode vorhanden.

Produkte rund ums Schärfen finden Sie hier:

Abziehsteine und Abziehöl

Schärfmaschinen sowie Schärfzubehör